direkt zum Seiteninhalt springen »

30. Jun Unser Landhausgarten im Juni 2014

Foto: Blick in den Garten von der Böschung vor dem Bauerngarten aus
Im Nutzgarten wächst und gedeiht das Gemüse – allen Schnecken- und Mäuseinvasionen zum Trotz – derzeit prächtig. Die ersten Frühkartoffeln, Spinat und zahlreiche erstklassige Salatköpfe haben wir bereits geerntet und Erdbeeren haben wir dieses Jahr so viele, dass ich davon schon etliche Gläser Marmelade einkochen konnte. Auch mein direkt ausgesäter Kohlrabi entwickelt sich hervorragend und wird voraussichtlich im nächsten Monat die ersten erntereifen Knollen liefern. Des Weiteren hab ich, aufgrund guter Erfahrungen vom letzten Jahr, auch in dieser Saison wieder Zuckererbsen, Stangenbohnen, Knollensellerie und Zwiebeln gepflanzt, die bislang auch alle prima dastehen.
Foto: Blick in den Steingarten mit blühendem Rosengarten im Hintergrund
In den Ziergartenteilen dominierten im Juni Teppiche und wegsäumende Bänder aus Hängepolsterglockenblumen. Doch auch violetter Steppensalbei setzt an zahlreichen Stellen Akzente.
Foto: Blick auf Gartenteich und oberen Steingarten mit blühendem Rosengarten im Hintergrund
Im Steingarten verleiht gelb blühendes Pfennigkraut unserem kleinen Gartenteich endlich den schönen, lückenlosen Pflanzenrahmen, den ich mir gewünscht hab. An der Teichmauer blühten zudem unermüdlich Zimbelkraut und Polsterglockenblumen, und Dank zahlreich vertretener Wasserschnecken ist das Teichwasser derzeit glasklar. Neben inzwischen in diversen Arten vertretenen Libellenlarven, Rückenschwimmern und Wasserläufern bezogen in diesem Frühjahr auch mehrere Molche den Teich, die jedoch kürzlich fast alle an Land gegangen sind. Ich hoffe, dass wir zumindest einige von ihnen im nächsten Frühling hier wiedersehen werden.
Foto: Blick in den Präriegarten mit Insektenhotel
Auch der zuletzt angelegte Präriegarten nimmt allmählich Formen an. Am auffälligsten sticht dort derzeit die Brennende Liebe ins Auge. Auch das Reitgras blüht bereits und ich freu mich schon auf die Blüte der zahlreichen Sonnenbräute und Sonnenhüte.
Foto: Blick auf den blühenden Rosengarten vom Steingarten aus
Erwähnt werden muss an dieser Stelle natürlich auch die Hauptblüte im Rosengarten. Trotz erheblicher Wühlmausschäden an etlichen Kletter- und Strauchrosen fiel unsere Rosenblüte zwar nicht ganz so üppig aus wie letztes Jahr, aber doch prächtiger als erwartet. Besonders schön blühten auch dieses Jahr wieder die Strauchrose Angela sowie die Guirlande d’Amour am Pavillon.
Foto: Blick auf den blühenden Rosengarten mit Terracotta-Putto
Am kommenden Sonntag werden wir zum zweiten Mal im Rahmen der Offenen Gärten in Lippe unseren Garten für Besucher öffnen und erhoffen uns für diesen Tag gutes Wetter und anregendes GärtnerInnenlatein. Vielleicht hat ja auch der Eine oder die Andere meiner Blog-LeserInnen Lust, sich unser Gartenparadies mal live anzugucken? Ich würde mich freuen. :o)

Tags:, , , , , , ,
Iris | 30.06.2014 | 19:18 Uhr | Garteneindrücke | 2 Kommentare

05. Mai Maigarten am Tag vor der offenen Gartenpforte

Foto: Blick vom Bauerngarten auf Haus und Terrasse mit Rapsfeld und blauem Himmel im Hintergrund
Da wir hier am letzten Samstag Kaiserwetter hatten, machte ich die Fotos anlässlich unserer ersten Gartenöffnung schon einen Tag vorher. Obwohl es dann am Sonntag, wie vorhergesagt, ziemlich kalt und bewölkt war, besuchten unerwartet viele Gäste unseren Garten. Die waren auch mehrheitlich sehr nett und interessiert, so dass uns Gartenführungen und der Erfahrungsaustausch mit anderen passionierten GärtnerInnen viel Spaß machten.
Foto: Blick aus dem Steingarten Richtung Haus mit Rapsfeld und blauem Himmel im Hintergrund
Zwar mussten unsere Gäste auf Sonne und den superblauen Himmel vom Samstag verzichten, der Ausblick aus unserem Garten mit den blühenden Rapsfeldern im Hintergrund hat aber dennoch viele Gäste positiv beeindruckt.
Foto: Blick vom Gartenteich im Steingarten auf das rote Haus vor blühendem Raps und blauem Himmel
Und weil’s so schön ist und bestimmt nicht so bald wiederkommt, zeig ich Euch noch mal, wie toll sich unser rotes Haus vor dieser prächtigen Kulisse macht.
Foto: Blick von der Wasserstelle vor der unteren Steingartenmauer Richtung Rosengarten
Doch auch der immer noch üppig blühende Steingarten wurde vielfach bestaunt und bewundert, was mich und meinen Lieblingsgärtnergehilfen natürlich sehr gefreut hat.
Foto: Blick von der unteren Steingartenmauer über den blühenden Steingarten mit Rosengarten und Ahornhain im Hintergrund
Unser Fazit zur ersten Teilnahme an den offenen Gärten in Lippe: Zwar war es zeitweilig schon anstrengend, alle Gartenteile unseres jungen Gartens pünktlich zu diesem Termin in einen vorzeigbaren Zustand zu bringen (resp. in einen Zustand, mit dem eine Perfektionistin wie ich leben kann ;o), dennoch freuen wir uns aufs nächste Mal am 06. Juli. Wir wollen es nun aber mit der Gartenarbeit langsamer angehen lassen und mehr das Ergebnis genießen.
Foto: Blick aus dem unteren Teil des Steingartens Richtung Präriegarten mit Geräteschuppen

Tags:, , , , , ,
Iris | 05.05.2014 | 21:08 Uhr | Garteneindrücke | 4 Kommentare

25. Apr Frühling im Landhausgarten 2014

Foto: Steingarten im April 2014
Dieses Jahr hat unser Steingarten – viel früher als letztes Frühjahr – seinen Blütenhöhepunkt bereits im April erreicht und alle anderen Gartenteile an Farbenpracht übertroffen.
Foto: Blick vom Steingarten Richtung Terrasse mit blühendem Raps im Hintergrund
Und wenn man von dort Richtung Terrasse blickt, ist der Ausblick momentan ebenfalls außergewöhnlich farbenprächtig, da auf dem Feld gegenüber dieses Jahr Raps blüht. Leider können Fotos den Gesamteindruck nicht annähernd wiedergeben. Darum besucht uns am besten zahlreich am Tag der offenen Gartenpforte am 4. Mai und guckt Euch das live an. ;o) Die Chancen stehen nicht schlecht, dass der Raps dann immer noch blüht. Wie man sieht, hat er hier nämlich gerade erst damit angefangen.
Foto: Blick vom Haus auf den Gehölzgarten mit bepflanztem Frühlingskorb im Vordergrund
Auch die Baumscheibenbeete im Gehölzgarten bieten derzeit mit ihren üppig blühenden Primeln, Gämswurzen und Traubenhyazinthen vor der blühenden Waldsteiniaböschung einen wunderschönen Anblick. Doch leider werden auch hier Fotos der Realität nicht gerecht. Schade, dass sowohl die Böschung als auch die Traubenhyazinten bis zum Tag des offenen Gartens verblüht sein werden. Na ja, dafür werden dann wahrscheinlich die Akeleien in voller Blüte stehen. Und davon haben wir heuer reichlich – nicht nur im Gehölzgarten, sondern in fast allen Gartenteilen.

Tags:, , , ,
Iris | 25.04.2014 | 11:27 Uhr | Garteneindrücke | 3 Kommentare
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 ...50 51 52 »