direkt zum Seiteninhalt springen »

August 2008

Die Biene, die keine ist

Foto: Mistbiene auf Coreopsis-Blüte
Als ich mich noch nicht so intensiv mit der Tierfotografie befasste, hielt ich das geflügelte Insekt, das hier auf einem meiner Mädchenaugen (Coreopsis-Blüte) zu sehen ist, für eine Biene. Ihren umgangsprachlichen Namen nach, könnte man das auch durchaus annehmen. Es handelt sich nämlich, meiner Netzrecherche zufolge, um die Mist- oder auch Schlammbiene. Doch Eristalis tenax, so ihre zoologische Bezeichnung, ist Insektenkennern auch noch unter einem weiteren, etwas umständlichen Namen bekannt: Scheinbienen-Keilfleckschwebfliege. Und dieser verrät ihre tatsächliche Verwandtschaft. Es handelt sich bei der Mistbiene also um eine Schwebfliegenart. Nebenbei bemerkt lässt sich diese Art, nach meinen Erfahrungen, sehr gut fotografieren, weil sie erstens häufig vorkommt und zweitens zu den eher bedächtigen Genießern unter meinen Blütengästen gehört.

Meine persönlichen Erfahrungen mit diesem Tier können auch als Belege für zwei Dinge dienen: Erstens für die Erweiterung der eigenen Kenntnisse, über die Lebewesen im persönlichen Umfeld, durch die Naturfotografie (welche wiederum seit der Einführung der Digicam wesentlich mehr Anhänger gefunden hat); zweitens für den erleichterten allgemeinen Zugang zu solchen Informationen durch das Internet.

Tags:, , , , ,
Iris | 24.08.2008 | 14:05 Uhr | Tiere im Garten | Kommentare deaktiviert

Mein treuer Falter

Foto: Edelfalter Ochsenauge
Neulich wollte ich mit meiner Kamera unbedingt ein paar von den prachtvollen Tagpfauenaugen einfangen, die zu der Zeit täglich unseren Garten besuchten. Aber es war wie verhext: Genau an dem Tag ließ sich natürlich keiner von den bunten Edelfaltern blicken. Doch dieses Ochsenauge ließ mich nicht im Stich. Es setzte sich auf eine große Tagetes in Pose und blieb da ganz ruhig sitzen, bis ich ein paar schöne Aufnahmen im Kasten hatte. Zum Dank dafür erkläre ich es hiermit zu meinem persönlichen Schmetterling des Jahres 2008.

Tags:, , , , ,
Iris | 22.08.2008 | 14:05 Uhr | Tiere im Garten | Kommentare deaktiviert

Apricot Clementine

Foto: Zwergrose Apricot Clementine
Diese Zwergrose hab ich letzten April neu in unser Terrassenbeet gepflanzt. Und sie hat mich schon in ihrer ersten Saison total begeistert: Unzählig viele Blüten, in wunderschönen Farbverläufen, von Goldgelb über Apricot bis Zartrosé im Verblühen; eine lange Hauptblütezeit von ca. drei Monaten (und setzt jetzt schon wieder Knospen für eine Nachblüte an); kompakter Wuchs, dabei fester Stand; regenfeste und hitzeverträgliche Blüten sowie gesundes, sattgrünes Laub. Mit all diesen Vorzügen ist sie schon in ihrem ersten Jahr bei mir auf Platz 2 meiner Lieblingsrosen vorgerückt.

Tags:, , ,
Iris | 22.08.2008 | 13:44 Uhr | Pflanzenportraits | 1 Kommentar
Seiten: « 1 2 3 4 »