direkt zum Seiteninhalt springen »

August 2009

Bauerngartenimpressionen aus dem Freilichtmuseum

Foto: Mit Buchshecken eingefasste Beete im Bauerngarten

Während unseres Ausflugs ins Freilichtmuseum Detmold am vergangenen Wochenende, hatten mein Lieblingsgärtnergehilfe und ich u.a. die Gelegenheit, einige traditionell angelegte Bauerngärten zu besichtigen.

Foto: Bunte Bauerngartenbeete vor Fachwerkhäusern

Und von dem Garten, der mir dort am besten gefallen hat, will ich Euch auch hier noch ein paar meiner mitgebrachten Fotos zeigen.

Foto: Üppig blühende bunte Bauerngartenbeete

Immer, wenn ich so etwas sehe, muss ich an eine Weisheit denken, die angeblich von einem der berühmtesten Blumenmaler stammen soll.

Wenn Blumen, gleichgültig welcher Farben und Formen, zusammenstehen, kann niemals ein Bild der Disharmonie entstehen.
Vincent van Gogh (1853 – 1890)

Und dann finde ich, er hat irgendwie recht – allen Farblehren zum Trotz ;o).

Foto: Fachwerkhaus mit angrenzendem Weidenzaun

Was uns aus gärtnerischer Sicht auch sehr gefallen hat, waren die Einfriedungen der Gärten und Höfe, die ebenfalls auf althergebrachte Weise angefertigt wurden, wie bspw. diese geflochtenen Weidenzäune.

Und wer jetzt wissen will, was es sonst noch zu sehen gab im Freilichtmuseum Detmold, der kann ja mal in meinem anderen Blog nachschauen ;o).

Tags:, , ,
Iris | 06.08.2009 | 09:50 Uhr | Öffentliche Gärten | 6 Kommentare

Anleitungen zum Pflanzenschnitt

Vor einigen Tagen hat mich eine Bloggerin, die erst seit kurzem einen eigenen Garten hat, angemailt und gefragt, ob ich ihr nicht eine Web-Adresse nennen könne, auf der beschrieben wird, wie man Gartenpflanzen richtig schneidet. Eine URL für alle Fälle Schnitte? Nein, die konnte ich ihr spontan nicht nennen – zumal sie nicht geschrieben hat, um was für Pflanzen genau es geht. Doch ich hab’ dann ad hoc eine kleine Linkliste zu diesem Thema zusammengestellt. Und weil das ja vielleicht auch andere interessiert, veröffentliche ich die jetzt auch hier im Blog:

Tags:, , , , ,
Iris | 05.08.2009 | 22:35 Uhr | Gewusst wie, Surftipps | 3 Kommentare

Der Kurpark Bad Pyrmont

Foto 1: Palmengarten im Kurpark Bad Pyrmont

Da unser Garten nicht groß genug ist, um darin spazieren zu gehen, machen mein Lieblingsgärtnergehilfe und ich auch hin und wieder Ausflüge in öffentliche Grünanlagen, wie zum Beispiel den Kurpark im nur wenige Autominuten entfernten Bad Pyrmont. Zuletzt hielten wir uns Anfang Juli dort auf, während in der Kurstadt der historische Fürstentreff stattfand.

Foto 2: Palmengarten im Kurpark Bad Pyrmont

Der geschichtsträchtige Kurpark in Bad Pyrmont ist der schönste öffentliche Park, den ich kenne. Doch nicht nur in meinen Augen ist er eine ganz besondere Grünanlage; Briggs & Stratton kürten ihn 2005 zum schönsten Park Deutschlands.

Foto: Blick durch Bäume auf das Steigenberger Hotel im Kurpark Bad Pyrmont

Eigentlich mag ich persönlich ja in diesem weitläufigen Landschaftspark am liebsten die vielen alten Bäume, unter deren ausladenden Blätterkronen es auch an den heißesten Sommertagen angenehm kühl bleibt. Doch die baumgesäumten Alleen und die kleinen schattigen Nischen, die sie in Gemeinschaft mit Sträuchern bilden, kommen auf Fotos nicht annähernd so gut zur Geltung wie die leuchtendbunten Blumenbeete des Palmengartens im Herzen des Bad Pyrmonter Kurparks.

Foto 3: Palmengarten im Kurpark Bad Pyrmont

Der Palmengarten ist seit Beginn des 20. Jahrhunderts Teil des Kurparks und gilt als nördlichste Palmenfreianlage Europas. Rund 330 Großpalmen und mehr als 400 subtropische Gewächse werden jedes Jahr dort aufgestellt.
Das i-Tüpfelchen: Die Farbkomposition der aktuellen Beetbepflanzungen im Park trifft voll meinen persönlichen Geschmack, denn ich finde, bunte Blumenbeete in feurigen Rot-, Orange- und Gelbtönen stehen dem Sommer doch immer noch am besten.

Tags:, , ,
Iris | 03.08.2009 | 09:27 Uhr | Öffentliche Gärten | 7 Kommentare
Seiten: « 1 2