direkt zum Seiteninhalt springen »

Abschied von der Blütenpracht

Foto: Blick aufs Hortensien- und Rhododendronbeet mit Tagetes und Salvien

So sah es vorgestern noch in unserem Garten aus. Doch schon gestern war das Feuer der Salvien erloschen, und nach der letzten Frostnacht machen nun auch die Tagetes schlapp. Normalerweise halten gerade diese einjährigen Sommerblüher länger durch; doch die außergewöhnlich frühen Minusgrade haben ihrer leuchtenden Blütenpracht ein jähes Ende gemacht. Nachher werd ich ihre welken Reste abräumen und sie, wie zuvor bereits den herbstlichen Stauden- und Strauchschnitt, im Komposter recyceln. Danach werden dann wieder verschiedene Schattierungen von Grün und Braun sowie die Blatt- und Gehölzformen das Gartenbild bestimmen. Meine Fuchsien aus dem Vorgarten hab ich schon gestern in den Keller verfrachtet; der Oleander hält es nah am Haus noch ein wenig länger draußen aus, wenn die Nachttemperaturen nicht noch tiefer sinken. Hach ja *seufz*, etwas traurig bin ich schon, dass die leuchtend bunten Blumen sich dieses Jahr schon so früh verabschiedet haben.

Tags:, , , ,
Iris | 15.10.2009 | 10:48 Uhr | Garteneindrücke

9 Kommentare

  1. Deine Wehmut kann ich gut nachvollziehen. Es war so ein kurzes “Herbstglühen” in diesem Jahr, schade. Aber wir haben’s gut: Wir dürfen immer auf das kommende hoffen!
    Liebe Grüße, Margit

    Kommentar von Margit am 15.10.2009 um 11:48
  2. Es ist sicher noch schwerer für dich, Abschied zu nehmen als für mich. Bei mir war ja noch nicht viel zu sehen, aber wenn eine solche Pracht ein Ende nimmt, da kann einem schon wehmütig werden. Bleibt nur der Trost, dass man im Winter viel Zeit für anderes hat: Gartenbücher lesen, planen, dekorieren, Projekte schmieden, andere Hobbys verfolgen …

    Kommentar von Ingrid am 15.10.2009 um 17:20
  3. Nicht traurig sein Iris, der nächste Sommer kommt bestimmt. Aber ich mag den Winter auch nicht, wenn auch aus anderen Gründen wie Du…
    Allerdings glaube ich nicht, dass der Herbst schon vorbei ist, er macht nur eine kleine Pause.
    Liebe Grüße
    Rolf

    Kommentar von Rolf am 15.10.2009 um 20:24
  4. Bei Dir sieht es aber auch schön aus. Aber ich finde, auch im Winter kann es schön aussehen, nur eben nicht so bunt.
    Viele Grüße
    Margrit

    Kommentar von Margrit am 15.10.2009 um 22:17
  5. Erstaunlich, dass es vor wenigen Tagen noch so bunt aussah. Du bist sicher, dass du nicht in Spanien lebst?

    Meine Balkonpflanzen halten oft noch sehr lange bevor sie zu Feinfrost werden. Fernab vom Bodenfrost (4-te Etage) kommt der Winter später.

    Ich freu mich schon auf deine Blütenpracht 2010.

    Kommentar von Chinomso am 17.10.2009 um 09:46
  6. Hallo Iris, vielen Dank für Deinen Besuch und den netten Kommentar auf meinem Blog. Ich bin erstmal bei Dir stöbern gegangen und bin ganz begeistert. Hättest Du etwas dagegen, wenn ich Dich bei mir verlinke?
    Schöne Grüße aus dem Münsterland
    Gartenliesel

    Kommentar von Gartenliesel am 21.10.2009 um 15:12
  7. Hallo Gartenliesel,
    ebenso herzlichen Dank für Deinen netten Gegenbesuch. Es freut mich, dass Dir mein Gartenblog gefällt. Und ich habe selbstverständlich nichts dagegen, wenn Du es bei Dir verlinkst – im Gegenteil, ich fühle mich geehrt.
    Schöne Grüße aus dem Lipperland ;o),
    Iris

    Kommentar von Iris am 21.10.2009 um 20:40
  8. hallo Iris, es ist ein ganz persönlich angelegter Garten,
    Stauden sind auch meine Lieblinge
    nur hast du bei den Sträuchern auch bedacht, und vor allem dem Kugelbaum, wie groß sie werden…..
    dann ist leider nur wenig Platz für deine Stauden

    ich habe 1500m da bin ich froh über meine Rasenflächen, die extra für ballspiele Federball… vor allem von den Enkeln begeisert genutzt

    aber es gbit noch genug Bereiche für die bunte Staudenvielfalt, für Obst und gemüse…
    schau mal bei mir rein,
    so lasse ich auch das Laub unter den Büschen liegen, mähe es noch extra mit dem Rasenmäher klein zu Mulch
    und in einem jahr ist alles weg

    Frauke

    Kommentar von frauke am 06.11.2009 um 21:24
  9. Hallo Frauke,
    Kugelbaum? Was meinst Du damit? Ich wüsste nicht, dass ich sowas im Garten habe. Wenn Du das Gehölz im Mittelrondell meinst (links im Bild oben), das ist eine weiße Wisteria, die ich zu einem Bäumchen gezogen habe.
    Was das Herbstlaub betrifft, beziehst Du Dich offenbar auf das nachfolgende Blogposting. Einen Zierrasen hatten wir auch mal. Doch ich fand, dass unser Garten erstens viel zu klein ist für den Aufwand, den ein Rasen macht, zweitens habe ich mir stattdessen lieber große Staudenbeete gewünscht, weil ich persönlich daran mehr Freude hab als an Rasen.
    Vielen Dank für Deine Einladung, mir Deinen Garten anzuschauen. Ich werde sie bei nächster Gelegenheit gerne annehmen.

    Kommentar von Iris am 06.11.2009 um 22:07

Kommentar-Feed zu diesem Blog-Eintrag |

Pardon, die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.