direkt zum Seiteninhalt springen »

Juli 2010

Gartenblog-Top5: Juni 2010

Vorwort:
In den letzten Monaten sind mir in einigen Gartenblogs, die ich entweder abonniert habe oder auf die ich zufällig stieß, immer wieder Blogartikel aufgefallen, die derart informativ und interessant formuliert waren, dass ich mir dachte: „Das könnte auch ohne Weiteres in einem Gartenmagazin stehen.” Und ich finde, diese Texte sind es wert, von möglichst vielen Gartenbegeisterten gefunden zu werden. Doch im Laufe der Zeit ist mir auch aufgefallen, dass Garten-Blogpostings viel seltener in anderen Blogs verlinkt werden, als ich das von anderen Blogsparten kenne. Das wiederum finde ich irgendwie schade. Aus diesen Gründen hab ich beschlossen, hier eine neue Rubrik einzurichten, in der ich meinen Lesern künftig, jeweils am ersten Freitag im Monat, fünf Gartenblogartikel aus dem Vormonat vorstellen will, die ich besonders interessant und anregend fand.

Lange Rede, kurzer Sinn – hier nun die

Top5-Gartenblogartikel des Monats Juni 2010:

—————————————–

Ach so, abschließend noch zwei Hinweise:
1. Man wird in dieser Top5-Rubrik überwiegend Blogartikel zum Thema Ziergarten finden. Das ist dadurch begründet, dass mein Garten ein reiner Ziergarten ist und ich auch mehrheitlich Ziergartenblogs lese.
2. Meine Top5-Liste ist keine Rangliste. Das heißt, die Reihenfolge der Auflistung hat keine besondere Bedeutung. Ich fand jeden der genannten Blogartikel auf seine Art bemerkenswert und möchte da keine Platzierung vornehmen.

Tags:, ,
Iris | 02.07.2010 | 18:43 Uhr | Surftipps | 1 Kommentar

Meine schönste Rose: ‘Amber Queen’

Foto: Beetrose 'Amber Queen' in voller Blüte

Es war Liebe auf den ersten Blick. Und obwohl in den Jahren, seit ich diesen Garten habe, noch etliche Rosen nach ihr hier einzogen, ist die Beetrose ‘Amber Queen’ nach wie vor meine liebste. Das Bernsteingelb ihrer zahlreichen edel geformten Blüten finde ich einfach umwerfend schön. Es gibt nichts, was ich an ihr bemängeln könnte: Sie überstand selbst die härtesten beiden Winter, die wir hier seit Jahrzehnten hatten, wird so gut wie nie krank, und wenn ihre überreiche Blüte erst mal eingesetzt hat, hört sie bis zum Wintereinbruch nicht mehr auf. Darüber hinaus gehören ihre Blüten (neben denen der ‘Aspirin’) zu den regen- und hitzeunanfälligsten von allen meinen Rosen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass man ihre Triebe an einer Rankhilfe anbindet, denn diese sind zu dünn, um ihre großen, stark gefüllten Blütenbüschel allein zu tragen – schon gar nicht, wenn sie nass sind.

Nebenbei: Nicht nur ich bin so absolut begeistert von dieser Rose. Für keine andere hab ich bislang so viele bewundernde Komplimente von Passanten und Besuchern unseres Gartens eingeheimst wie für sie.

Foto: Blütenmakro von Beetrose 'Amber Queen'

Die Beetrose ‘Amber Queen’ aus dem Hause Harkness gehört zu den Floribundarosen und entstand aus einer Kreuzung von ‘Southampton’ und ‘Typhoon’. Sie wird nur etwa 50-60 cm hoch, wächst breitbuschig und ihre Blüten verströmen einen sanften, angenehmen Duft. In Österreich wird sie auch unter ihrem Zweitnamen ‘Prinz Eugen von Savoyen’ gehandelt.

Tags:, , , , ,
Iris | 01.07.2010 | 18:27 Uhr | Pflanzenportraits | 9 Kommentare
Seiten: « 1 2 3