direkt zum Seiteninhalt springen »

Rosenportrait ‘Aspirin’

Foto1: Blühende 'Aspirin'

Die ‘Aspirin-Rose’ ist die schönste, blühfreudigste und gesündeste weiße Rose, die ich kenne. Wie die ‘Westerland’ steht sie nun das zweite Jahr in unserem Garten und wird von mir (angebunden an einem Rankgitter) als buschige Beetrose im Vordergrund des großen Staudenbeetes eingesetzt. Ihre zahlreich vorhandenen Blüten gehören zu den hitze- und regenbeständigsten in meinem Garten und sind auch noch selbstreinigend. Das Einzige, was ihr m.E. zu einer wirklichen Traumrose fehlt, ist der Duft.

Foto2: Blühende 'Aspirin'

Die ADR-Rose ‘Aspirin’ aus der Rosenzüchtung Tantau kann mit ihren zahlreichen weichen, 60 – 80 cm langen Blütentrieben sowohl als Beetrose, wie auch als Bodendeckerrose eingesetzt werden. Sie blüht mehrfach, in großen Büscheln und außerordentlich üppig. Bei kühler Witterung sind ihre stark gefüllten Blüten von der Mitte her Zartrosé überhaucht, was ihre ohnehin romantische Anmutung noch verstärkt. Ihr Name wurde ihr von der Bayer AG, anlässlich des 100. Geburtstags ihres gleichnamigen Medikaments verliehen.

Tags:, , , , , ,
Iris | 06.07.2010 | 20:22 Uhr | Pflanzenportraits

2 Kommentare

  1. [...] sie bis zum Wintereinbruch nicht mehr auf. Darüber hinaus gehören ihre Blüten (neben denen der ‘Aspirin’) zu den regen- und hitzeunanfälligsten von allen meinen Rosen. Voraussetzung dafür ist [...]

    Pingback von Lebensglück Garten » » Meine schönste Rose: ‘Amber Queen’ am 06.07.2010 um 23:30
  2. Guten Morgen Iris!
    Eine wunderschöne weiße Rose ist das.
    Alles, was du über sie schreibst, empfiehlt sie – schade, dass sie nicht auch noch duftet, aber man kann eben nicht alles haben. ;-)
    VG Elke

    Kommentar von Elke am 07.07.2010 um 07:53

Kommentar-Feed zu diesem Blog-Eintrag |

Pardon, die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.