direkt zum Seiteninhalt springen »

Pflanzplanung für den Gehölzgarten

Grafik: Grundstücksentwurf 2

In unserem neuen Garten wird es hinter dem Carport und links vor der Terrasse einen pflegeleichten Gartenraum geben, der überwiegend mit Gehölzen bepflanzt wird. Daher lautet sein Arbeitstitel ‘der Gehölzgarten’ (Nr. 5 auf dem Gartenplan). Dort werden viele meiner bisherigen Wunschsträucher einziehen, für die ich in unserem Gästehandtuchgarten keinen Platz hatte. Namentlich sind das Edel-Goldregen ‘Vossii’, Zierapfel ‘Evereste’, Blutpflaume ‘Nigra’, Winterkirsche subhirtella ‘Autumnalis’, Rotdorn ‘Paul’s Scarlett’, Kupfer-Felsenbirne ‘Lamarckii’. Diese Großstrauchgruppe soll uns nicht nur zu Beginn der Gartensaison mit ihrem Blütenreichtum und zum Ausklang mit farbenprächtigem Herbstlaub erfreuen, sondern auch meinen Bauern-, Rispen- und Teller-Hortensien den nötigen Halbschatten spenden. In der Unterpflanzung dieses Teilbereichs will ich außerdem meine inzwischen recht umfangreiche Heuchera-Sammlung unterbringen. Aufgelockert werden die Heuchera-Gruppierungen dann wahrscheinlich noch mit ein paar Farnen und Schattengräsern.

Im vorderen Gehölzgarten finden meine Mahonien Platz, die ich als niedrige Hecke an den Weg entlang des Hauses pflanzen will, eine geschenkte Harlekinweide am efeuberankten Mülltonnenquartier hinterm Carport sowie zwei Zwerg-Federbuschsträucher am Weg dorthin.

Nach oben zum Bauerngarten wird das Ganze schließlich durch eine Reihe Zwerg-Obststämmchen abgegrenzt, die mein Lieblingsgärtnergehilfe und ich auch mit zunehmenden Alter noch selbst abernten können. Was im Gehölzgarten zwischen der Unterpflanzung noch an nacktem Boden übrig bleibt, wird zur Unterdrückung von Wildkrautbewuchs großzügig mit Holzhäckseln abgedeckt.

Übrigens, die Lücke an der Ecke zwischen den Federbuschsträuchern und der Harlekinweide wird natürlich auch nicht leer bleiben. An dieser Stelle ist jedoch keine fixe Bepflanzung geplant, sondern dort wird voraussichtlich meine Pflanzenwiege stehen, die dann stets zur Jahreszeit passend bepflanzt wird.

Tags:, , , , , ,
Iris | 30.06.2011 | 14:07 Uhr | Gewusst wie

6 Kommentare

  1. Ich staune immer wieder, wie du alles durchgeplant hast. Dazu gehört natürlich viel Gartenerfahrung und die entsprechenden Kenntnisse. (Ich muss mir jetzt erst wieder eine Menge anlesen.)
    Ein bisschen wundere ich mich, wieviel du dort unterbringen willst, z.B. die Blutpflaume. Wir haben drei (hatten) und sie nehmen unglaublich viel Platz ein, auch mit den Wurzeln. Deshalb mussten wir eine wieder entfernen (gerade erst, nach und nach). Sie hatte mit ihren Wurzeln die Platten der kleinen unteren Terrasse teilweise gehoben. Trotzdem finde ich sie wunderschön mit ihrem roten Laub.
    LG, Ingrid

    Kommentar von Ingrid am 30.06.2011 um 16:19
  2. @Ingrid:
    Nun, allein der Gehölzgarten misst über 100 m² (ohne Wege) und ist somit größer als mein ganzer bisheriger Gästehandtuchgarten. Die Gehölze hab ich mit ihrem Endumfang maßstabsgerecht in den Gartenplan eingetragen. Daher geh ich schon davon aus, dass alle reinpassen. Wie groß ist Euer Garten eigentlich?

    Kommentar von Iris am 30.06.2011 um 19:32
  3. Bei 100 m² sollte es passen. Allerdings scheint sie flach zu wurzeln. Weißt du übrigens, dass man die Pflaumen esen kann? Ich hab’ mal probiert … sie sind saftig-säuerlich, aber mir ist die Schale zu dick.

    Unser Garten ist schätzungsweise 250 m² groß (mit Terrassen und Wegen), teilt sich aber in drei Teile auf: vorne, Seite, hinten (Reiheneckhaus).

    Kommentar von Ingrid am 01.07.2011 um 08:03
  4. @Ingrid:
    Ja, ich weiß, dass die Früchte essbar sind. Allerdings haben wir nicht vor, sie selbst zu verzehren. Wir wollen sie, genau wie die Zieräpfel und Felsenbirnen, den Vögeln als Winterfutter überlassen. Für uns pflanzen wir ja schon das Zwerg-Obst (Äpfel, Süßkirsche und Nektarinen), eine Mirabelle im Bauerngarten sowie die Brombeere am Gartenhaus. Wir haben uns für die Nutzobstsorten entschieden, die wir beide am liebsten mögen.

    Kommentar von Iris am 01.07.2011 um 14:07
  5. Dein Plan klingt fantastisch und ich freue mich schon so darauf, die Entwicklung zu verfolgen!

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Iris!

    Kommentar von Frau Landgefluester am 01.07.2011 um 14:10
  6. Liebe Iris,
    auf der Suche nach Staudenbeeten bin ich auf deinem Blog gelandet. Ich bin absolut begeistert! So tolle Anregungen und Fotos! Vielen Dank fürs Zeigen, und bitte: blogge öfter!!
    Welche Kamera benutzt du denn? Deine Fotos sind traumhaft!
    Liebe Grüße
    Bille

    Kommentar von Bille am 27.07.2011 um 15:09

Kommentar-Feed zu diesem Blog-Eintrag |

Pardon, die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.