direkt zum Seiteninhalt springen »

Mit dem Frühjahr kommt die Gartenlust

Das ist die aktuelle Aussicht aus unserem Wohnzimmerfenster:

Foto: Blick von der Terrasse in den Landhausgarten

Wie man sieht, hat sich nun auch bei uns endgültig der Frühling durchgesetzt. Überall grünt und blüht es und man kann den Pflanzen beim Wachsen momentan geradezu zusehen. So macht mir unser Garten wieder Spaß.
Der Heidegarten ist mittlerweile einmal komplett gejätet und die Sommerheiden sind auch bereits zurückgeschnitten. Außerdem hab ich die Zwischenräume der Heidepflanzen mit Holzhäckseln abgedeckt, die mein Lieblingsgärtnergehilfe mir kürzlich säckeweise beschaffte. Dasselbe will ich demnächst noch im Vorgarten machen, damit sich das Jäten in diesen beiden Gartenteilen künftig weitgehend erübrigt. Momentan sieht der Mulch aus den frischen Holzhäckseln zwar noch etwas unnatürlich aus, aber bis zum Herbst wird er sich farblich schön einpassen. In einem so großen Garten muss man sich die Arbeit erleichtern, wo man kann.

Apropos Vorgarten: Davon muss ich Euch ja erst mal ein Bild zeigen, damit Ihr einen ersten Eindruck davon bekommt:

Foto: Neu angelegter, mit Trockenmauern terrassierter Vorgarten im Frühling

Von den hunderten Sträuchern, Prachtstauden und Bodendeckern, die ich im Herbst dort eingepflanzt hab, kann man auf Fotos zwar noch nicht viel sehen, aber dafür kann man jetzt die Grundstruktur gut erkennen. Da der Vorgarten ein ziemlich starkes Gefälle hat, hab ich mittels zweier niedriger Trockenmauern terrassiert. So lässt er sich erstens leichter bearbeiten und zweitens mussten wir dadurch weniger Mutterboden kommen lassen, um ihn aufzufüllen.

So, jetzt muss ich im Gemüsegarten weiterschaffen. Die freien Beete sind schon alle gejätet, Frühkartoffeln, Kohlrabi und Kopfsalat sind gepflanzt. Heute will ich Zwiebeln stecken, Mairüben säen und das Erdbeerbeet jäten. Es läuft!

Tags:, , , , , , ,
Iris | 29.04.2013 | 12:11 Uhr | Garteneindrücke

5 Kommentare

  1. Hallo Iris,
    dein Vorgarten kann sich auch sehen lassen. Diese Mauern sind wirklich schön.
    Auch die Staketenzäune machen was her.
    Viele Grüße
    Elke

    Kommentar von Elke am 29.04.2013 um 17:51
  2. Hallo Iris,

    zum ersten Bild: das meinte ich mit “richtiger Bauerngarten” :-) Sehr schön finde ich übrigens auch den Kontrast zum Nachbargrundstück ;-)
    Ich mulche unsere Beete im Frühjahr auch mit Rindenmulch. Muss ich nun auch dringend endlich mal machen. Das Unkraut sprießt bereits wie wild. Dieses Jahr werden wir uns das Zeug aber wahrscheinlich zusammen mit der Nachbarin mit einem Hänger von der Grünschnittdeponie holen. Das soll bei großen Mengen wohl um einiges preisgünstiger sein.
    So eine Trockenmauer wäre ja auch mein Traum für unserern hinteren Gartenbereich gewesen, aber da wir davon sowieso nichts sehen, war mir der Kosten- und Aufwandsfaktor dann doch zu hoch. Bei euch sieht sie aber wirklich toll aus. Zu welcher Himmelrichtung ist den euer Vorgarten ausgerichtet?

    Liebe Grüße,
    Anne

    Kommentar von Anne am 30.04.2013 um 09:14
  3. @Anne:
    Unser Vorgarten liegt auf der Ostseite. Aus diesem Grund und wegen der relativ dunklen Hausfarbe hab ich mich dort (neben einigen immergrünen Bodendeckern und Gehölzen) auf weiß- und gelbblühende Stauden und Sträucher beschränkt, die sich auch mit wenig Sonne prächtig entwickeln (z.B. Waldanemonen, Gämswurz, Schneeball, Ballhortensien, Schlüsselblumen, Akeleien, Primeln).
    Die Muschelkalksteine für die Trockenmauern, Trittplatten und die Steinpyramide waren noch Restbestände aus der Lieferung für unseren Steingarten.

    Kommentar von Iris am 30.04.2013 um 10:07
  4. Wunderbar! Aber am Allerschönsten finde ich das Haus, es ist ein Haus, wie ich es haben möchte. Der Vorgarten sieht schön aus, wir lieben diese Trockenmauern. Es siedelt sich zwar Unkraut an, aber man wird damit fertig!

    Sigrun

    Kommentar von Sigrun am 02.05.2013 um 09:29
  5. Schöner Einblick in Dein neues Reich! Frohes Schaffen …
    LG Silke

    Kommentar von SchneiderHein am 03.05.2013 um 09:06

Kommentar-Feed zu diesem Blog-Eintrag |

Pardon, die Kommentarfunktion ist derzeit geschlossen.