direkt zum Seiteninhalt springen »

Artikel mit dem Schlagwort ‘Gartenzitate’

Zehn Gartenweisheiten

Aus derselben Ackerkrume
Wächst das Unkraut wie die Blume.
Und das Unkraut macht sich breit.
Friedrich Martin von Bodenstedt (1819 – 1892)

Nicht der Abstand bestimmt die Entfernung. In der Enge unseres heimatlichen Gartens kann es mehr Verborgenes geben als hinter der Chinesischen Mauer.
Antoine de Saint-Exupéry (1900-1941)

Wenn du vergnügt sein willst, umgib dich mit Freunden, wenn du glücklich sein willst, umgib dich mit Blumen.
Japanisches Sprichwort

Wenn Blumen, gleichgültig welcher Farben und Formen, zusammenstehen, kann niemals ein Bild der Disharmonie entstehen.
Vincent van Gogh (1853 – 1890)

Blumen sind das Lächeln der Erde.
Ralph Waldo Emerson (1803 – 1882)

Wem Mutter Natur ein Gärtchen gibt und Rosen, dem gibt sie auch Raupen und Blattläuse, damit er’s verlernt, sich über Kleinigkeiten zu entrüsten.
Wilhelm Busch (1832-1908)

Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.
Afrikanisches Sprichwort

Narren hasten, Kluge warten, Weise gehen in den Garten.
Rabindranath Tagore (1861-1941)

Auch ein kleiner Garten ist eine endlose Aufgabe.
Karl Foerster (1874-1970)

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand.
Charles Darwin (1809-1892)

Tags:, , ,
Iris | 27.03.2009 | 19:47 Uhr | Verschiedenes | Kommentare deaktiviert