direkt zum Seiteninhalt springen »

Artikel mit dem Schlagwort ‘Makro’

Pfingstrosenherz

Foto: Das Innere einer Pfingstrosenblüte

Mit sechs riesigen Blüten schmückt sich meine Strauchpfingstrose in ihrem dritten Frühling in unserem Garten. Und ich hab mich schon Wochen vor ihrem Aufblühen darauf gefreut, ihnen ins Herz zu schauen.

Tags:, , , , ,
Iris | 24.05.2010 | 10:19 Uhr | Pflanzenportraits | 7 Kommentare

Ein rauschendes Fest mit kugelrunden Schönheiten

In den letzten Tagen bin ich nicht sehr oft zum Fotografieren gekommen, obwohl es an schönen Motiven derzeit nun wirklich nicht mangelt. Denn das alljährliche Freudenfest des Lebens befindet sich auf seinem Höhepunkt. Die Natur hat wieder ihr spektakuläres Frühlingsfeuerwerk gezündet. Täglich gibt es im Garten frisch gesprießtes Grün und neue Blüten zu entdecken. Und in ihrem Gefolge treffen auch immer mehr krabbelnde, schwebende und summende Gartengäste ein.

Indessen ist der Festschmaus für alle angerichtet: Direkt nach dem Ausbringen des letzten Mulchkomposts, kam wie bestellt der Regen und tränkte den Boden ausgiebig. Das wurde auch Zeit, denn sein Durst war groß. Nun kann man ihn genüsslich schmatzen hören. Mahlzeit, wohl bekomm’s!

Ein paar Bilder hab ich aber zwischenzeitlich doch gemacht. Und zwei davon möchte ich hier heute zeigen. Auf dem ersten ist meine momentane Lieblingsblume im Vorgarten zu sehen – eine karminrote Kugelprimel. Diese Farbe ist doch der Wahnsinn, oder?

Foto: Karminrote Kugelprimel

Zum zweiten Bild inspirierte mich ein Blog-Stammgast, der hier kürzlich kommentierte, erst der Insektenbesuch würde eine Blüte so richtig zum Leben erwecken. Voilà, lieber Rolf, belebte Vergissmeinnicht für Dich ;o).

Fotocollage: Steinhummel und Siebenpunktmarienkäfer auf Vergissmeinnicht

Tags:, , , , , ,
Iris | 04.05.2010 | 09:22 Uhr | Pflanzenportraits, Tiere im Garten | 8 Kommentare

Blau und Gelb sind DIE Farben des April

Fotocollage: Blaue Hornveilchen, Immergrün, Vergissmeinnicht, Schneestolz, Veilchen, Anemone Blanda, Traubenhyzinthen, Blaukissen und Gedenkemein

Zumindest dominieren diese beiden Blütenfarben die längste Zeit des Monats in meinem Garten. Erst seit ein paar Tagen blühen immer mehr rote Tulpen auf und übernehmen als Signalfarbe Nummer 1 nun den Rang der allmählich welkenden Narzissen.

Fotocollage: Gelbe Tulpen, Narzissen, Primeln, Hornveilchen, Golderdbeere, Mahonien und Forsythien

Und Jahr für Jahr werden es mehr Tulpen und Narzissen, da ich von Anfang an nur Frühlingszwiebelblüher gepflanzt habe, die gut verwildern und sich außerdem in einer mehrjährigen Sichtung von Frühlingsgeophyten (Prof. Dr. Volkmar Seyfang, Hochschule Ostwestfalen-Lippe, 1996 bis 2001) als besonders blühfreudig erwiesen haben. Diese zeit- und geldsparende Sortenauswahl war mir wichtig, weil ich zwar auch schon im Frühling auf üppig blühende Blumenbeete schauen, dafür aber nicht jeden Herbst neue Blumenzwiebeln einsetzen will.

Tags:, , , , , ,
Iris | 26.04.2010 | 11:21 Uhr | Garteneindrücke, Pflanzenportraits | 10 Kommentare
Seiten: « 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 »