direkt zum Seiteninhalt springen »

Artikel mit dem Schlagwort ‘Nützlinge’

Vom Gartennützling zur Urlauberplage

Foto: Marienkäfer in Schmuckkörbchen

Zwar krabbeln diesen Sommer auch in unserem Garten mehr Marienkäfer herum als in den letzten Jahren, doch in solchen Massen hab’ ich die gepunkteten Glückskäfer bisher noch nicht gesehen.

Im Gegensatz zu den Urlaubern, die derzeit an den Ostseestränden von Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein ihre Ferien verbringen, hab ich mich Anfang Juni sehr über die Ankunft zahlreicher Marienkäfer in unserem Garten gefreut. Zu der Zeit waren nämlich beinahe alle meine Zierpflanzen – zuvorderst natürlich die Rosen – von Blattläusen in allen Farben geradezu übersät. Das empfand ich als Plage. Zunächst war ich skeptisch, ob die Marienkäfer (die hier übrigens multikulturell zum Nützlingsdienst antraten) diesen Blattlausmassen Einhalt gebieten können. Doch da hatte ich den Appetit ihrer Nachkommenschaft offenbar unterschätzt: Seit Mitte Juli muss man die überlebenden Blattläuse hier schon fast mit der Lupe suchen. Jetzt mach ich mir etwas Sorgen, dass ‘meine’ Marienkäfer demnächst Hungerleider werden.

Tags:, , ,
Iris | 30.07.2009 | 21:22 Uhr | Tiere im Garten | 4 Kommentare

Pflanzenschutz durch Nützlingsförderung

Schon nach relativ kurzer Beschäftigung mit dem Gärtnern, habe ich beschlossen, dass ich meinen Garten möglichst umweltschonend pflegen will. Das heißt, ich setze in Sachen Pflanzenschutz nicht auf Chemie, sondern vertraue in erster Linie auf die Mithilfe von Nützlingen zur Erhaltung eines natürlichen Gleichgewichts – hauptsächlich weil mir künstlich hergestellte Gifte im eigenen Garten suspekt sind, aber auch, weil ich mich an ihrer Anwesenheit erfreue und sie gerne fotografiere. Ein weiteres Argument gegen den chemischen Pflanzenschutz ist der finanzielle und zeitliche Aufwand – man ahnt ja als Gärtnerlaie noch gar nicht, wer und was es alles auf die eigenen liebevoll aufgezogenen Pflanzen abgesehen hat. Nützlinge hingegen arbeiten selbstständig, kosten nix und liefern dabei oft obendrein noch unterhaltsame Showeinlagen ;o).

Doch damit die Nützlingspopulationen ausreichen, um die Schädlinge im Zaum zu halten, musste ich mich erst mal darüber informieren, wie man die kleinen Helferlein in den Garten lockt und sie zum Bleiben anreizt. Das tat ich natürlich via Internet. Und für alle, die sich ebenfalls für Nützlingsförderung interessieren, stelle ich hier mal meine kleine aber feine Linkliste informativer Websites zum Thema vor:

  • Nützlinge.org – Natürlich in Ihrem Garten
    Schöne, übersichtliche Infoseite über Spinnen, Milben, Libellen, Ohrwürmer, Wanzen, Netzflügler, Käfer, Hautflügler, Zweiflügler und ihre Förderung.
  • Pro-Igel
    Der eingetragene Verein für integrierten Naturschutz informatiert über die Gestaltung eines igelfreundlichen Gartens.
  • Wildvogelhilfe.org
    Sehr ambitioniertes privates Webprojekt dreier Vogelfreundinnen mit wahnsinnig vielen Infomationen über unsere einheimischen Wildvögel und ihre Förderung.
  • NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V.
    Hier findet man u.a. zahlreiche Artikel über ökologischen Gartenbau, sowie über einheimische Tierarten wie Amphibien, Reptilien, Spinnen, Insekten und Vögel, die sich auch im Garten nützlich machen, sofern sie dort geeignete Lebensbedingungen vorfinden.
  • Ratgeber Nisthilfen auf henniger-online.de
    Beschreibung von Nisthilfen für Insekten, Vögel und Fledermäuse.
  • Insektenhotels auf w-schlegel.de
    Variantenreiche Sammlung schöner und origineller Insektenhotels sowie weiterführende Links zum Thema.
Tags:, , , , , , , , ,
Iris | 27.03.2009 | 17:54 Uhr | Gewusst wie, Surftipps | 1 Kommentar
Seiten: « 1 2