direkt zum Seiteninhalt springen »

Artikel mit dem Schlagwort ‘Rot’

Meine schönsten Clematis

Foto: Blütenmakro 'Multi Blue'

Die Clematis-Hybride ‘Multi Blue’ ( ca. 150 – 350 cm hohe Mutation der Sorte ‘The President’) gehört zu den allerersten Clematis, die ich mir in den Garten geholt habe. Sie ist die robusteste und blühfreudigste von allen meinen Sorten. Das macht sie meiner Meinung nach zu einer idealen Anfängersorte, weil die Wahrscheinlichkeit, von ihr enttäuscht zu werden, ziemlich gering ist.

Foto: Blühende 'Multi Blue' am Obelisken

Bei mir bedeckt sie jedes Jahr binnen weniger Wochen einen der beiden Eisenobelisken vor unserer Terrasse komplett mit ihren unzähligen violettblauen Blüten und sattgrünem, relativ großblättrigem Laub (in der prallen Sonne übrigens, lediglich ihr Fuß ist durch Stauden beschattet). Besonderheit: Für Clematis ungewöhnlich, bringt sie zweimal pro Saison gefüllte Blüten hervor.

Foto: Makroaufnahme von dunkelroten Clematis-Blüten

Den zweiten Eisenobelisken daneben berankt diese dunkelrote, großblumige Schönheit. Leider weiß ich aber von ihr den Sortennamen nicht, weil mir das Etikett dereinst verlorenging. Erscheinungsbild, Größe und Blütezeit nach könnte es sich um die Clematis-Hybride ‘Niobe’ handeln (150-180 cm). Auch sie zeigte sich dem vollsonnigen Standort bislang gut gewachsen, steht der ‘Multi Blue’ in puncto Wüchsigkeit nicht nach und blüht wie sie zweimal pro Saison üppig und ausdauernd.

Foto: Blütenmakro 'Parisienne'

Erst letztes Jahr im Frühjahr gepflanzt, zeigt sich die mehrfachblühende Clematis-Hybride ‘Parisienne’ in ihrer zweiten Saison in unserem Garten bereits überraschend wuchs- und blühfreudig. Es handelt sich bei ihr um eine relativ neue Sorte des Züchters Raymond Evison, die sehr kompakt wächst, nur etwa 120 cm hoch wird und sich daher auch hervorragend als Kübelpflanze eignet.

Foto: Am Ständer einer Vogeltränke rankende 'Parisienne'

Vom Ständer der Vogeltränke, an dem ich sie emporranken ließ, ist mittlerweile nichts mehr zu sehen. Im Team mit der hinter ihr wachsenden Hortensie ‘Endless Summer’ hat sie diesen zuvor unscheinbaren Platz am Zaun in eine der Gartenecken verwandelt, die meinem Lieblingsgärtnergehilfen und mir nun ganz besonders gefallen.

Tags:, , , , , , ,
Iris | 08.07.2010 | 16:26 Uhr | Pflanzenportraits | 3 Kommentare

Roter Oktober

Fotocollage: Rotes Vogelhaus, Marienkäfer, rote Beeren, Blätter und Blüten

Kürzlich haben wir erstmalig ein Vogelfutterhaus in unserem Garten aufgestellt. Und da es aus rot lasiertem Holz ist und die Farbe Rot mir in den letzten Wochen am stärksten ins Auge fiel, hab ich einige meiner Oktoberfotos mal zu dieser ‘Roter Oktober’-Collage zusammengefügt, um es hier vorzustellen.

Zwar ist mir bewusst, dass gerade die Darstellung satter Rottöne auf Computer-Bildschirmen problematisch ist und geräteabhängig stark variieren kann; doch Rot ist nun mal meine Lieblingsfarbe, also müsst Ihr hier da durch.
Apropos Lieblingsfarbe: Interessant fand ich im Hinblick darauf auch, was bei Wikipedia über die psychologische Bedeutung der Farbe Rot zu lesen ist:

Die züngelnde Flamme des Feuers ist rot, die Glut ist rot. Es bedeutet Energie und Wärme, Rot ist eine warme Farbe. Rot gilt auch als Farbe des Blutes und ist mit Leben verknüpft.

Rot steht daher für Freude und Leidenschaft und ebenfalls für Liebe und Erotik. Aber Leidenschaft ist auch Aggression und Zorn, so etwa bei dem Begriff „rot sehen“ oder beim roten Tuch. Das rote Tuch beim Stierkampf ist dabei die Reizfarbe des Menschen, den farbenblinden Stier selbst stört nur der Stierkämpfer. Traditionell wird allerdings das rote Tuch als Kampfmittel gesehen.

Zum Thema Vogelhaus an dieser Stelle noch ein Surftipp für diejenigen, die ebenfalls einen Futterplatz für Wildvögel in ihrem Garten oder auf dem Balkon einrichten wollen:
Winterfütterung auf Wildvogelhilfe.org

Zwar hatte ich gelesen, dass man schon zeitig im Herbst mit der Fütterung beginnen sollte, damit die Vögel, wenn’s ernst wird, die Futterplätze kennen und gezielt anfliegen können – also möglichst wenig ihrer bei eisigen Temperaturen überlebenswichtigen Energiereserven für die Futtersuche aufwenden müssen – doch bei den Meisen und Spatzen hier in der Gegend hat sich unser neues ‘Fly-In’ scheint’s blitzschnell rumgesprochen. Jedenfalls durfte ich mich schon nach wenigen Tagen über den Anblick Dutzender zwitschernder Futtergäste freuen, die seither mehrmals täglich unseren Garten besuchen.

Tags:, , ,
Iris | 24.10.2008 | 13:44 Uhr | Dekoration, Garteneindrücke, Tiere im Garten | 5 Kommentare

Septemberblüten

Foto-Collage: Gelbe, rote und orange Septemberblüten
Es lässt sich nicht mehr leugnen, der Herbst steht vor der Tür und läutet das Ende der bunten Blütenpracht in den Gärten ein. Doch zum Finale der diesjährigen Gartensaison trumpfen die Spätsommerblüher noch mal richtig auf.
In meinen Beeten und Kübeln dominieren derzeit Stauden, Rosen und Einjährige in warmen Gelb-, Orange- und Rottönen, von denen hier eine kleine Auswahl zu sehen ist.

Tags:, , , , ,
Iris | 10.09.2008 | 00:45 Uhr | Garteneindrücke, Pflanzenportraits | 2 Kommentare