direkt zum Seiteninhalt springen »

Artikel mit dem Schlagwort ‘Sommer’

Bauerngartenimpressionen aus dem Freilichtmuseum

Foto: Mit Buchshecken eingefasste Beete im Bauerngarten

Während unseres Ausflugs ins Freilichtmuseum Detmold am vergangenen Wochenende, hatten mein Lieblingsgärtnergehilfe und ich u.a. die Gelegenheit, einige traditionell angelegte Bauerngärten zu besichtigen.

Foto: Bunte Bauerngartenbeete vor Fachwerkhäusern

Und von dem Garten, der mir dort am besten gefallen hat, will ich Euch auch hier noch ein paar meiner mitgebrachten Fotos zeigen.

Foto: Üppig blühende bunte Bauerngartenbeete

Immer, wenn ich so etwas sehe, muss ich an eine Weisheit denken, die angeblich von einem der berühmtesten Blumenmaler stammen soll.

Wenn Blumen, gleichgültig welcher Farben und Formen, zusammenstehen, kann niemals ein Bild der Disharmonie entstehen.
Vincent van Gogh (1853 – 1890)

Und dann finde ich, er hat irgendwie recht – allen Farblehren zum Trotz ;o).

Foto: Fachwerkhaus mit angrenzendem Weidenzaun

Was uns aus gärtnerischer Sicht auch sehr gefallen hat, waren die Einfriedungen der Gärten und Höfe, die ebenfalls auf althergebrachte Weise angefertigt wurden, wie bspw. diese geflochtenen Weidenzäune.

Und wer jetzt wissen will, was es sonst noch zu sehen gab im Freilichtmuseum Detmold, der kann ja mal in meinem anderen Blog nachschauen ;o).

Tags:, , ,
Iris | 06.08.2009 | 09:50 Uhr | Öffentliche Gärten | 6 Kommentare

Mein Sommergarten 2009

Foto: Reihenhausgarten mit Staudenbeeten, Bank und Rosenschirm

Zwischen diesen aktuellen Aufnahmen von unserem Garten und dem Foto, was mein Lieblingsgärtnergehilfe kurz nach der Umgestaltung aufgenommen hat, liegen noch nicht einmal 4 Monate. Kaum zu glauben, oder?

Foto: Reihenhausgarten mit Sommerblumenrondell, blühenden Staudenbeeten und Rindenmulchwegen

Auch in den vergangenen Jahren hab ich während des Frühsommers oft darüber gestaunt, wie aus winzigen Setzlingen und eingezogenen Stauden, binnen weniger Wochen, unübersehbare Blütenberge werden; doch dieses Jahr erschien mir die Verwandlung unseres Gartens sogar noch spektakulärer. Seitdem wir keinen Rasen mehr haben, ist mehr Platz für blühende Verwandlungskünstler.

Foto: Reihenhausgarten mit clematisberankten Obelisken, zentralem Blumenrondell, umrahmt von Rindenmulchwegen

Und jeden Morgen, wenn ich in den Garten gehe, bestätigt mir der überwältigende Anblick dieser bunten Pracht und das Summen und Flattern der vielen Gartenbewohner, dass uns die Neugestaltung vollauf gelungen ist. Denn es ist genau so noch schöner geworden, wie als ich es mir erträumt hatte.

Tags:, , , , , , ,
Iris | 17.07.2009 | 19:22 Uhr | Garteneindrücke | 11 Kommentare
Seiten: « 1 2