direkt zum Seiteninhalt springen »

Artikel mit dem Schlagwort ‘Spätherbst’

Kurz vor der Winterpause 2013

Reifbedeckter Steingarten Ende November 2013
So, nach den ersten Frostnächten stehen nun auch hier die meisten Bäume und Sträucher unbelaubt da und es ist nicht mehr zu übersehen, dass der Winter vor der Tür steht. Das Herbstlaub haben wir natürlich nicht (wie es hier üblich ist) mit der Grünschnittabholung entsorgt, sondern uns im Gegenteil noch das unserer Nachbarn dazugeben lassen und es zwischen den Stauden und Sträuchern verteilt, auf dass es Humus werde.
Bereiftes eisernes Wettermädchen im Heidegarten Ende November 2013
Mit den letzten Gartenarbeiten hab ich mir dieses Jahr mehr Zeit gelassen als sonst. Das war keine so gute Idee, denn auf einen goldenen Herbst hofften wir hier vergeblich. Bei überwiegend nasskaltem Oktober- und Novemberwetter war es nicht gerade angenehm, draußen noch alles aufräumen zu müssen. Doch nun sind meine Blumenkästen und -kübel endlich alle geleert und die darin befindlichen Begonien und Geranien ordnungsgemäß eingewintert. Auch die Gemüsebeete wurden inzwischen weitgehend abgeerntet (bis auf Grünkohl und Winterporree) und mit Schnittgut und halbverrottetem Kompost bedeckt.
In den Staudenbeeten hab ich wieder nur das Nötigste heruntergeschnitten. Alles, was der Wind noch nicht umgerissen hat, bleibt über den Winter stehen, damit Vögel Futter und Insekten Unterschlupf finden. Außerdem ist mir der Anblick kahler Beete im Winter zu trist. Reif und schneebedeckt sorgen etliche Stauden und Gräser hingegen auch in der kalten Jahreszeit noch an vielen Tagen für reizvolle Ausblicke.
Reifbedeckter Heidegarten Ende November 2013
Höchste Zeit wird’s jetzt für meine diesjährige Adventsdeko. Allerdings beschränke ich mich auch dabei heuer auf das Nötigste. Lediglich vor der Haustür und vorm Küchenfenster im Eingangsbereich werde ich ein paar dekorierte Tannengestecke und ein paar kleine Laternen aufstellen. Wenn ich Zeit und Lust zum Fotografieren habe, zeige ich Euch die vielleicht hier noch.
Im hinteren Garten haben wir nur ein kleines LED-Lichternetz über unsere Zuckerhutfichte im Heidegarten gespannt (statt Weihnachtsbaum, den sparen wir uns). Darüber hinaus genügt uns die Aussicht in unseren Wintergarten.
Ansonsten freue ich mich nun auf die wohlverdiente Winterruhe und auf heimelige Schmökerabende mit interessanten Gartenbüchern oder -katalogen vor dem Kaminfeuer.

Tags:, , ,
Iris | 28.11.2013 | 14:55 Uhr | Garteneindrücke | 4 Kommentare

November 2012 – Vorfreude auf den Winter

Foto: Blick in den Bauerngarten im November
Ich kann mich nicht erinnern, dass ich den Winter jemals so sehnsüchtig erwartet hätte wie in diesem Jahr. Denn ich brauche jetzt einfach mal ein paar Monate Pause von der Gartenarbeit, so!
In den vergangenen Wochen habe ich noch unseren Vorgarten gestaltet (Fotos zeig ich davon aber noch nicht; da würde man jetzt eh nicht viel drauf erkennen, weil die Pflanzen noch zu klein sind) sowie ein paar Hundert Bodendecker und Frühlingsblüher gepflanzt. Jetzt reicht’s! Ich habe Rücken!

Zwar ist der Garten derzeit noch nicht in dem von mir angestrebten Idealzustand, aber zumindest sind jetzt erst mal alle Gartenräume angelegt und fast alle vorgezogenen oder aus dem alten Garten mitgenommenen Pflanzen in der Erde. Und die weiteren Feinarbeiten haben auch Zeit bis nächstes Jahr. Was ich mir jetzt wünsche, ist ein richtiger Winter mit mäßigen Minustemperaturen und viel Schnee, damit ich erst gar nicht in Versuchung komme, draußen weiterzuarbeiten. ;o)

In diesem Sinne: Ich wünsche allen treu gebliebenen Lesern dieses Blogs eine schöne, geruhsame Zeit in der mollig warmen Stube und viel Spaß und Ideen beim Gartenpläne Schmieden fürs nächste Jahr.

Tags:, , ,
Iris | 15.11.2012 | 14:24 Uhr | Garteneindrücke | 6 Kommentare

Arbeiten im Novembergarten

Foto: Rotes Vogelfutterhaus vor Goldiguster mit Rosenbogen im Vordergrund

Gerade rechtzeitig ehe der Winter zum letzten Wochenende mit eisigem Frost und Schnee auch hier in Lippe einzog, hatte ich alle anstehenden Arbeiten zum Ende der diesjährigen Gartensaison erledigt – als da waren:

  • 3 neue Rosen gepflanzt und alle Rosen angehäufelt
  • Pampasgras zu einem Schopf zusammengebunden
  • Clematis an den Obelisken heruntergeschnitten
  • Fuchsien und Oleander zurückgeschnitten und ins Winterquartier verfrachtet
  • Begonienknollen aus den Töpfen genommen und in einem Bett aus trockener Blumenerde im Keller untergebracht
  • Draußen überwinternde Pflanzkübel mehrlagig mit Noppenfolie umwickelt, auf Styropor in Jutesäcke eingepackt und die Pflanzen darin mit Tannengrün locker abgedeckt
  • Falllaub von den Wegen und immergrünen Polsterstauden abgesammelt und auf freien Flächen im Staudenbeet oder unter frostempfindlichen Sträuchern verteilt
  • Gartenmöbel, Gartenschlauch, Gießkannen und nicht frostfeste Gartendeko eingeräumt
  • Gartenwerkzeuge gereinigt und im Geräteschrank verstaut
  • Vogelfutterhaus aufgestellt und Meisenknödelhalter aufgehängt

Sonderlich viel Spaß gemacht haben mir die Gartenarbeiten in diesem Monat allerdings nicht mehr, denn der November war hier fast durchgehend nasskalt und düster. Aber na ja, was muss, das muss; schließlich will ich, dass möglichst alle meine Gartenschätze den Winter schadlos überstehen.
In den nächsten Monaten wird sich hier im Lebensglück-Garten-Blog voraussichtlich nicht viel tun, denn in dieser Zeit gibt es naturgemäß nicht viel Neues aus dem Garten zu berichten. Während unser kleines grünes Reich also nun unter der Schneedecke ruht, mummele ich mich in meine Kuscheldecke ein und schmökere von Zeit zu Zeit in meinen Gartenbüchern.

Tags:, , ,
Iris | 30.11.2010 | 14:29 Uhr | Verschiedenes | 7 Kommentare